Was macht eine Doula?

Als Doula begleite ich Dich in der Schwangerschaft, bei der Geburt Deines Kindes und in der Zeit nach der Geburt. Dabei stehst Du als gebärende Frau im Vordergrund mit Deinen Bedürfnissen und Wünschen. Meine Arbeit und Begleitung beginnt da, wo es um Dich als (werdende) Mama geht.


Vor der Geburt finden zwei oder mehr Treffen mit Dir und gerne auch deinem(r) PartnerIn statt, in denen wir über Deine Vorstellungen der Geburt sprechen,  ich Dich einfühlsam über eine selbstbestimmte Geburt informiere und Dich und Deine Geburtsbegleitung auf die Geburt vorbereite. 

Die Arbeit einer Doula

Lange Zeit war es üblich, dass Schwangere während der Geburt durch andere, geburtserfahrene Frauen (Mütter, Schwestern, Freundinnen) unterstützt wurden. Mittlerweile sieht die Realität häufig anders aus: Geburten werden zum größten Teil in Kreißsälen von Krankenhäusern durchgeführt, medizinisches Personal ist häufig überlastet und so kommt es immer häufiger vor, dass Hebammen mehrere Geburten gleichzeitig betreuen müssen und eine kontinuierliche 1:1- Betreuung nicht möglich ist.

Um Dir eine selbstbestimmte Geburt zu ermöglichen, bei der Deine individuellen Wünsche und Empfindungen berücksichtigt werden, kannst Du Dich von mir als Doula in Essen begleiten lassen. Wir sprechen über deine Wünsche, Erwartungen und auch Fragen rund um die Geburt, dabei möchte ich dich evidenzbasiert auf die natürliche Geburt vorbereiten, gemeinsam mit Dir schauen, was Du brauchst und was Dir gut tut. Dabei vermittle ich Dir auch, wie wichtig die Bewegung in der Schwangerschaft und während der Geburt ist und sein kann.

In vielen Kulturen ist die Anwesenheit einer Doula als Geburtsbegleiterin seit jeher üblich. In den USA sowie zum Beispiel in der Schweiz wächst der Stellenwert der Doula seit einigen Jahren wieder.

Was ist der Unterschied zwischen einer Doula und einer Hebamme/ Beleghebamme?

Die Doula ist nicht zu verwechseln mit einer Hebamme. Während Hebammen auch für die medizinische Versorgung (mit-)verantwortlich sind, ist die Doula ganz zur emotionalen Unterstützung da und sorgt für eine ruhige und angenehme Atmosphäre in der Du Dich auf die Geburtsarbeit deines Körpers einlassen kannst. Daher übernimmt ich keine medizinischen Aufgaben oder Geburtsverantwortung. Du, als gebärende Frau stehst für mich im Mittelpunkt, wirst von mir Umsorgt, bekommst Zuspruch oder wirst motiviert und bekommst meine volle Aufmerksamkeit - und zwar während der gesamten Geburt Deines Kindes (egal wie lange sie dauert). Auch für deinen Partner bin ich eine emotionale Stütze und kann ihn/ sie anleiten Dich unter der Geburt zu unterstützen. Ganz nach dem Motto: Denn es ist nicht egal, wie wir gebären und wie wir geboren werden.

Welche Vorteile hat eine Geburtsbegleitung durch eine Doula?

Schon 1995 stellten die amerikanischen Klaus und Kennell in ihrem Buch "Doula – der neue Weg der Geburtsbegleitung" fest, dass bei der Geburtsbegleitung durch eine Doula weniger Geburtseingriffe und Interaktionen von Seiten des medizinischen Personals nötig sind. Geburten sollen demnach leichter, kürzer und unter geringerer Anwendung von Medikamenten stattfinden. Auch die Kaiserschnittrate soll bei begleiteten Geburten etwa um die Hälfte niedriger sein, jene von Zangen- oder Saugglockengeburten um etwa 40 Prozent. Frauen, die bei der Geburt von einer Doula begleitet wurden, sollen zudem weniger Stillprobleme haben.

Deine Möglichkeiten:

Für ein unverbindliches Kennenlerngespräch wähle ich derzeit gerne einen Spaziergang,, ein Telefongespräch oder ein virtuelles Treffen über Zoom.  Die Leistungen einer Doula werden leider nicht von jeder Krankenkassen übernommen. Es lohnt sich daher immer einmal Rücksprache mit der Krankenkasse zuhalten, ob das zur Verfügung gestellte Budget in der Schwangerschaft dafür genutzt werden kann. Einige Krankenkassen erstatten Dir die Pauschale zur Rufbereitschaft. Natürlich erhälst du von mir eine Rechnung, die Du bei der Krankenkasse einreichen kannst.
Ich plane gerne auch ganz individuell mit Dir ein Paket für Deine Bedürfnisse. Du kannst mich gerne kontaktieren. 


Einstimmung auf die Geburt


Geburtsbgeleitung


Unterstützung nach der Geburt





Die ganz besondere Babyshower

Ein Blessingway ist wie eine Art Babyparty oder auch Babyshower genannt, nur dass es sich mehr auf die Frau und ihre Geburt richtet. Ursprünglich stammt es von den Navajo-Ureinwohner, die dieses Ritual als alte Tradition gefeiert haben. Die Zeremonie für Frauen gedacht, die eine oder mehrere schwangere Frauen auf die Geburt vorbereiten wollen, ihr gute Wünsche mitgeben und das Baby willkommen heißen. Meist kommen hierfür Freundinnen und Familie zusammen.

Ein Blessingway wird gern als Geschenk für die werdende Mutter aufgesetzt. Dabei teilen sie die Teilnehmerinnen die Kosten für die Begleitung, Materialen und das Essen.


Mögliche Rituale können sein:


  • Meditation und Entspannungsreisen
  • Manifestationen für die Schwangerschaft und Geburt
  • Angstauflösung
  • Verwöhnrituale für die Schwangere
  • Bauchbemalung, Gipsabdruck vom Bauch
  • Blumenkrone für die Schwangere
  • Blumenmandala legen
  • Austausch
  • Altar oder Gabentisch
  • eine Brücke bauen, Repräsentation des Geburtskanals
  • Gemeinsam basteln (z.B. Geburtskerze, Traumfänger, Geburtskette oder -armband, Segensteine u.v.m.)
  • Teezeremonie
  • Gemeinsam singen und tanzen
  • Ein Fest feiern und gemeinsam Essen


Die Kosten eines Blessingway variieren über die Länge der Begleitung und den Aufwand der Abstimmung und Organisation. Für die Erstellung einer Blessingway-Feier oder eines individuellen Paketes, freue ich mich auf Deine Anfrage.

Preis ab 300€


 
 
 
E-Mail
Anruf
Infos
Instagram