Was macht eine Doula?

Eine Doula begleitet Dich in der Schwangerschaft, bei der Geburt deines Kindes und in derZeit nach der Geburt. Dabei stehst du als gebärende Frau im Vordergrund mit deinen Bedürfnissen und Wünschen. Wichtig: Eine Doula ersetzt keine Hebamme oder Beleghebamme und übernimmt keine medizinische Verantwortung bei der Vorsorge, bei der Geburt oder in der Nachsorge. Meine Arbeit beginnt da, wo es um Dich als (werdende) Maman geht.


Vor der Geburt finden zwei oder mehr Treffen mit Dir statt, in denen wir über deine Vorstellungen der Geburt sprechen, wo ich Dich einfühlsam über eine selbstbestimmte Geburt informiere und Dich und Deinen Partner auf die Geburt vorbereite.


Im Wochenbett werde ich Dich und Dein Kind besuchen und wir sprechen über die Geburt, dafür händige ich Dir einen persönlichen, von mir verfassten Geburtsbericht aus. Außerdem kann ich dich beim Stillen als Stillberaterin unterstützen und Dir einfach in dieser so besonderen Zeit Dinge abnhemen. Je nach Deinen Wünschen!


Die Arbeit einer Doula

Lange Zeit war es üblich, dass Schwangere während der Geburt durch andere, geburtserfahrene Frauen (Mütter, Schwestern, Freundinnen) unterstützt wurden.

Mittlerweile sieht die Realität häufig anders aus: Geburten werden zum größten Teil in Kreißsälen von Krankenhäusern durchgeführt, medizinisches Personal kommt und geht und es kann auch vorkommen, dass Hebammen mehrere Geburten gleichzeitig betreuen müssen oder es einen Schichtwechsel gibt.

Um Dir eine selbstbestimmte Geburt zu ermöglichen, bei der die individuellen Wünsche und Empfindungen berücksichtigt werden können, kannst Du Dich von einer Doula begleiten lassen. Wir sprechen über deine Wünsche, Erwartungen und auch Fragen rund um die Geburt, dabei möchte ich dich evidenzbasiert auf die natürliche Geburt vorbereiten, gemeinsam mit Dir schauen, was Du brauchst und was Dir gut tut. Dabei vermittel ich Dir auch, wie wichtig die Bewegung in der Schwangerschaft und während der Geburt ist und sein kann.


In vielen Kulturen ist die Anwesenheit einer Doula als Geburtsbegleiterin seit jeher üblich. In den USA sowie zum Beispiel in der Schweiz wächst der Stellenwert der Doula seit einigen Jahren wieder.


Was ist der Unterschied zwischen einer Doula und einer Hebamme/ Beleghebamme?

Die Doula ist nicht zu verwechseln mit einer Hebamme. Während Hebammen auch für die medizinische Versorgung (mit-)verantwortlich sind, ist die Doula ganz zur emotionalen Unterstützung der Schwangeren da. Sie übernimmt keine medizinischen Aufgaben. Du stehst für mich klar im Vordergrund, wirst von mir Umsorgt, bekommst Zuspruch oder motiviert und bekommst meine volle Aufmerksamkeit - und zwar während der gesamten Geburt Deines Kindes (egal wie lange sie dauert). Auch für deinen Partner bin ich eine emotionale Stütze und kann ihn anleiten Dich unter der Geburt zu unterstützen. Viele werdende Väter fühlen sich häufig sehr machtlos, als Doula kann ich auch deinem Partner helfen seine Rolle und seinen Platz während der Geburt zu finden.


Welche Vorteile hat eine Geburtsbegleitung durch die Doula?

Schon 1995 stellten die amerikanischen Klaus und Kennell in ihrem Buch "Doula – der neue Weg der Geburtsbegleitung" fest, dass bei der Geburtsbegleitung durch eine Doula weniger Geburtseingriffe und Interaktionen von Seiten des medizinischen Personals nötig sind. Geburten sollen demnach leichter, kürzer und unter geringerer Anwendung von Medikamenten stattfinden. Auch die Kaiserschnittrate soll bei begleiteten Geburten etwa um die Hälfte niedriger sein, jene von Zangen- oder Saugglockengeburten um etwa 40 Prozent. Frauen, die bei der Geburt von einer Doula begleitet wurden, sollen zudem weniger Stillprobleme haben.


Deine Möglichkeiten:


Für ein unverbindliches Kennenlerngespräch ist für dich bei einem Spaziergang mit mir oder per Telefon/ Zoom möglich. Kontaktiere mich gerne!

Die Leistungen einer Doula werden leider von der Krankenkassen nicht übernommen.
Ich plane auch gerne ganz individuell mit Dir ein Paket für Deine Bedürfnisse. Du kannst mich gerne kontaktieren. Die Kosten für die Rufbereitschaft während der Geburtsbegleitung werden zum Teil von den Krankenkassen übernommen. Bitte informiere Dich bei Deiner Krankenkasse.




Einstimmung auf die Geburt


Mit der Geburtseinstimmung möchte ich Dir ein positives Gefühl für deine Geburt geben und Dir aufzeigen, wofür Dein Körper geschaffen ist. Dabei bereite ich Dich ganzheitlich auf die Geburt und auf die Zeit nach der Geburt vor. Dabei schauen wir gemeinsam, welche Vorbereitung und auch Informationen für Dich gut sind und Dir helfen. Gemeinsam können wir auch einen Geburtsplan erarbeiten. Dein PartnerIn ist natürlich herzlich Willkommen und darf gerne an den Gesprächen teilnehmen.


Wenn Du lieber den Austausch  mit anderen Schwangeren wünscht oder sogar auf der Suche nach neuen Kontakten bist, dann kannst Du gerne an meinem Kurs Geburtsvorbereitung "DIE SELBSTBESTIMMTE GEBURT" teilnehmen.


Geburtsbgeleitung


In einem Kennenlerngespräch erläutere ich Dir gerne meine Arbeit als Doula und wir besprechen deine Wünsche und Vorstellungen, dabei berate ich Dich gerne auch, welches Paket für Dich das Richtige ist. Ich werde Dir den Verlauf der Geburtsbegleitung aufzeigen, setze meine Erfahrung durch meine Geburtserlebnisse, mein Wissen in Form von praktischen Übungen, Schwangerschaftsmassage, Rebozo und anderen Entspannungsmöglichkeiten ein. Bei der Geburt bin ich durchgehende an Deiner Seite und werde Dir Halt, Kraft und Mut geben, egal wie lange es dauert. Im Nachtreffen sprechen wir über deine Geburt und ich händige Dir einen von mir verfassten Geburtsbericht aus, außerdem biete ich Dir meine Unterstützung bei Fragen oder Problemen zum Stillen an und bin deine Unterstützung im Alltag.

Unterstützung nach der Geburt


Die Zeit nach der Geburt sollte eine Phase des Kennenlernens und der Ruhe für Dich und Dein Kind sein. Daher ist es mir ein Anliegen, Dich in dieser Phase mit deinem Kind zu begleiten. Auch bei dieser Begleitung stehst Du mit deinen Bedürfnissen für mich klar im Vordergrund. Mein Anliegen ist es, dass es Dir gut geht und Du dich "bemuttert" fühlst. Als Stillberaterin, Beckenboden- und Rückbildungstrainerin kann ich Dich sportlich sanft begleiten und Dir die ersten Übungen zur Unterstützung der Rückbildung zeigen. Ich gebe Dir die Möglichkeit mit mir über deine Erlebnisse und die Geburt zu sprechen - im Fall der Fälle kann ich Dich an  Spezalisten übergeben.




 
 
 
E-Mail
Anruf
Infos
Instagram